Blumen - nützlich oder nur schön

Lavendel
Blumen und Pflanzen sind diskussionslos schön. Sie gefallen fast jedem, wenn auch nicht jeder einen grünen Daumen für sie hat. Seit Urzeiten werden Blumen zur Freude des Betrachters aber auch zur Nutzung als Geschmacksveredler oder zu medizinischen Zwecken angebaut. Wer kennt nicht die Hängenden Gärten von Babylon? Vor mehr als zwei Tausend Jahren waren sie schon weltberühmt und zählen heute zu den 7 Weltwundern der Antike.

Doch auch vorher wurden schon Gärten mit zahlreichen Kräutern und Pflanzen angelegt, die zu medizinischen Zwecken genutzt wurden. So kannten die Griechen schon lange deren Bedeutung und große Mediziner nutzten die Heilkräfte. Im Orient und Ägypten wurde Blumen destilliert und wunderbare Salben und Parfums hergestellt. Die Azteken legten Wassergärten um ihre Hauptstadt Teotihuacan an und die Ägypter hatten wunderbare Gartenanlagen um ihre Tempel - die jedoch der Schönheit dienten.

In der Natur - und einst auch der Mensch - ist es wichtig, dass man sich gegenseitig riechen kann. Riecht eine Pflanze extrem gut, ist sie zu größter Wahrscheinlichkeit auch essbar. So finden Tiere und auch noch viele Naturvölker Nahrung.

Salbei
Viele Gärtner verbinden heute beides mit einander. Sie legen einen Kräutergarten und einen Blumengarten an. Oder nutzen die Beschaffenheiten der Blumen, um andere Pflanzen, wie beispielsweise Nutzpflanzen, gesund zu halten oder zu fördern. Viele dieser Kräuter wie Thymian, Allium, Kamille oder Tagetes haben zudem auch wunderbare Blüten, die sehr dekorativ sind. Lavendel, mit seinen langen duftenden Rispen ist in der Küche, Medizin und im Garten gleichermaßen einsetzbar. Salbei hat wundervolle Blätter, die jeden grünen Hintergrund trotzen. Die wundervollen orangen und roten Blüten der Kapuzinerkresse geben nicht nur einem Komposthaufen ein buntes Aussehen, sondern machen sich auch im Salat schön. Zudem halten sie Schnecken, Ameisen und Läuse im Zaum. Origano gibt einen würzigen Duft, zieht unzählige Insekten an, sieht wunderschön mit seinen rosa Blüten aus und ist zudem noch sehr schmackhaft, auf keiner Pizza wegzudenken.