Herbstblüher

Das Jahr klingt aus - Herbstblüher

Ringelblume
Der Herbst ist die Zeit, in der sich der Garten langsam auf die Ruhezeit einstellt und noch einmal kräftig loslegt und sich von seiner schönsten Seite zeigt. Der Wilde Wein färbt sich und schenkt wundervolle, warme Farben an Mauern und Hauswänden. Alleen mit Laubbäumen werden zu gold-roten Bändern und Wälder lassen an den Indian Summer in Nordamerika denken. Kinder laufen im herabfallenden Laub und sammeln Kastanien für ihre Herbstfiguren.

Im Garten gibt es jetzt zahlreiche Blumen, die ihre Farbenfrohheit noch einmal so richtig zeigen wollen. Astern sind wunderbare Herbstblüher und erfreuen in allen Größen mit ihren schönen Sternenblüten. Sonnenhut, Sonnenauge oder Sonnenbraut - in gelb und orange leuchten sie durch den Garten in wunderbaren Stauden. Die Calendula oder Ringelblume blüht noch bis zum ersten Frost unermüdlich. Die schönen roten Blüten der Herbst-Feuerröschen, die Belladonnalilie, der Fuchsschwanz und der Knoblauch blühen um die Wette.

Sonnenhut
Jetzt machen sich auch die Gräser besonders schön, wenn am frühen Morgen die letzten Nebel auf ihnen den Tau hinterlässt und ein wildromantisches Aussehen in den Garten zieht. Das Pampasgras oder das Mädchenhaargras - alle haben sie etwas besonderes und passen wunderbar zu den Herbstblühern.

Auch unter den Knollengewächsen gibt es zahlreiche, die noch vom Sommer bis in den tiefen Herbst blühen. Hier ist beispielsweise die Dahlie genauso wie die Begonie eine farbenfrohe Vertreterin. Lilien stehen prachtvoll bis zum September und die kleinen Herbstzeitlosen lassen an Krokusse im Winter denken.
Jetzt ist aber auch die Zeit der Gemüseernte, die ersten Wintergemüse müssen gesetzt werden genauso wie Zwiebelblumen, die im Winter oder zeitigen Frühjahr blühen sollen, Obst muss eingemacht und Kräuter getrocknet werden. Es ist die geschäftigste Zeit eines Gärtners.